Rathaus Bruchmühlbach-Miesau

Bruchmühlbach-Miesau

Alles wissenswerte über unsere Verbandsgemeinde

Breitbandausbau

Glasfaserausbau in unserer Verbandsgemeinde


Glasfaserausbau kommt! Der Startschuss ist erfolgt!

In allen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau wird die Fa. Deutsche Glasfaser Breitband verlegen. Neben dem staatlich geförderten Ausbau der „langsamen Anschlüssen“ werden nach den erfolgten Vertragsabschlüssen auch die gesamten Ortslagen angeschlossen.

 Der Startschuss war am 04.10.2021 mit dem obligatorischen Spatenstich mit Bundestags- und Landtagsabgeordneten, Landrat, den beteiligten Firmen und Ortsbürgermeistern sowie Verbandsbürgermeister. Die Firma Terrado Networks GmbH führt die aktuell laufenden Tiefbauarbeiten für das Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser aus. Begonnen wird in Bruchmühlbach.

Der staatlich geförderte Ausbau wurde hinsichtlich der technischen Umsetzungen schon lange Zeit geplant, die Erweiterung im eigenwirtschaftlichen Bereich aufgrund der abgeschlossenen Einzelverträge hat sich erst nachträglich ergeben. 

Aufgrund unterschiedlicher Planungsfortschritte der beiden Projekte kann es in Teilen unserer Gemeinde zu wiederholten Aufgrabungen in öffentlichen Flächen kommen. Dies ist einer möglichst schnellen Projektumsetzung geschuldet. Die ausführende Firma strebt jedoch eine zeitgleiche Abwicklung an.

Die jeweils betroffenen Straßen in denen die Terrado Networks GmbH Tiefbauarbeiten ausführt, können Sie auf der Homepage der Verbandsgemeinde unter der Rubrik „Aktuelles“ in Erfahrung bringen. Aktuelle Straßensperrungen werden regelmäßig aufgeführt.


Für den Ausbau von „schnellem Internet“ gibt es für die Kommunen derzeit eine Förderung von bis zu 90 %. Förderfähig sind nur Anschlüsse, die nicht über eine Leistung von mindestens 30 MBit/Sek verfügen (sogenannte „Weiße Flecken“). Für unsere Verbandsgemeinde wurde die Firma Deutsche Glasfaser mit dem Ausbau an den, bisher „langsamen“, Anschlüssen durch den Landkreis Kaiserslautern beauftragt. Der Ausbau im Rahmen des Förderprogramms erfolgt zukunftsgerichtet mit Glasfaserkabeln kostenlos bis in das jeweilige Haus. Vom Hauseigentümer muss dafür kein Telefon- oder Internetvertrag mit der Deutschen Glasfaser abgeschlossen werden.

Nach langjähriger Vorbereitung, europaweiten Ausschreibungen, zahlreichen Förderaufrufen und einem Technologie-Upgrade, beginnt am Montag den 20.09.2021 nunmehr der flächendeckende Breitbandausbau mit Glasfaser im Fördergebiet unserer Verbandsgemeinde. Die Bauarbeiten vor Ort werden durch die Terrado Networks GmbH, im Auftrag der Deutschen Glasfaser, ausgeführt.

Für den Breitbandausbau im gesamten Landkreis Kaiserslautern werden rund 31,6 Millionen Euro investiert. Um eine zeitgemäße digitale Infrastruktur im Gigabit-Bereich für den gesamten Landkreis zu erhalten, sollen dem jetzigen Ausbau weitere Schritte und Förderprogramme folgen. Die aktuelle Maßnahme wird von Bund und Land zu 90 Prozent gefördert.

Neben dem geförderten Ausbau der bisher langsamen Anschlüsse beabsichtigt die Firma Deutsche Glasfaser, komplette Ortsteile auf eigene Rechnung und für den Hauseigentümer kostenlos mit schnellen Glasfaseranschlüssen bis ins Haus auszustatten (sogenannter „Eigenwirtschaftlicher Ausbau“). Da sich dies aber auch für die Firma rechnen muss, hat sie betriebswirtschaftliche Voraussetzungen festgelegt:

  •   mindestens 40 % der Anschlussnehmer müssen zur Deutschen Glasfaser wechseln
  •    es muss ein Vertrag mit regelmäßiger, zweijähriger Laufzeit abgeschlossen werden.

Darauf zielen die aktuellen Werbemaßnahmen der Firma Deutsche Glasfaser in Teilen unserer Verbandsgemeinde ab.


Ihr Ansprechpartner:

Keine Mitarbeiter gefunden.