Zusammen Abstand halten

Öffentliche Einrichtungen

Öffentliche Einrichtungen

Alle Dorfgemeinschaftshäuser und das Vereinshaus in Miesau sind ab sofort wieder geöffnet. Dies gilt auch für die Dauernutzung durch Vereine.

Der Gemeindesaal in Bruchmühlbach ist ebenfalls wieder geöffnet.

Die Schulturnhallen in Bruchmühlbach, Martinshöhe und Miesau sowie die Schulsporthalle in Miesau sind unter Auflagen geöffnet. Wir bitten alle Nutzer, sowie die Vereine unser Hygienekonzept und unser Wegekonzept zu beachten:

An allen Standorten gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen des Landes Rheinland-Pfalz. 
Die Kontaktdaten sind entweder mittels eines Formulars oder über die Luca-App zu erfassen.

Medienzentren

Liebe Leserinnen und Leser,
aufgrund der neuen Corona Landesverordnung gilt in den Medienzentren der Verbandsgemeinde
Bruchmühlbach-Miesau die 2G-Regel. Bitte legen Sie beim Betreten des Medienzentrums Ihren gültigen Impf- oder Genesenennachweis in Kombination mit dem Personalausweis vor. Kinder bis 12 Jahre und 3 Monaten gelten als genesen/geimpft. Minderjährige ab 12 Jahren und 4 Monaten bis 17 Jahre können das Medienzentrum unter Vorlage eines tagesaktuellen Schnelltests oder mit einem gültigen Impf-/Genesenennachweis besuchen.

Bitte beachten Sie auch unsere Aushänge vor Ort.

Medienzentren Juni 2021


(S) = nur an Schultagen

Unser Medienangebot ist auch im Internet zu finden: Unter www.medienzentren.info können unsere Medienzentren ausgewählt werden und es besteht die Möglichkeit unser Angebot gezielt abzufragen.

Friedhöfe und Trauerhallen


Alle Friedhöfe und Trauerhallen in der Verbandsgemeinde sind zu den allgemeinen Öffnungszeiten für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet.

Für die Nutzung sind folgende Punkte zu beachten:

Die Bestuhlung wurde entsprechend reduziert und an den vorgegebenen Mindestabstand angepasst.

Nach wie vor ist die Personenzahl in der Trauerhalle weiterhin auf den engeren Angehörigenkreis zu beschränken.

Gemäß der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom 04. Dezember 2021 dürfen an Bestattungen in geschlossenen Räumen folgende Personen teilnehmen:

  1. die Ehegattin oder der Ehegatte, die Lebenspartnerin oder der Lebenspartner, die Verlobte oder der Verlobte der Verstorbenen oder des Verstorbenen,
  2. Personen, die mit der Verstorbenen oder dem Verstorbenen im ersten oder zweiten Grad verwandt sind sowie deren Ehegattinnen oder Ehegatten oder Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner,
  3. Personen eines weiteren Hausstands und
  4. Personen, die für die Verstorbene oder den Verstorbenen als Betreuungsperson amtlich bestellt oder als Sozialarbeiterin oder Sozialarbeiter betreuend tätig waren.

Über den Personenkreis hinaus dürfen auch weitere Personen teilnehmen, wenn sichergestellt ist, dass nicht mehr als eine Person pro 5qm Raumfläche anwesend ist.

Es gilt die Maskenpflicht. Wir bitten deshalb alle Trauergäste einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz zur Trauerfeier mitzubringen.

Für eine mögliche Rückverfolgung von Infektionsketten sind die anwesenden Personen mittels einer Liste zu erfassen, die einen Monat aufbewahrt werden muss.

Eine Beisetzung kann natürlich auch nach wie vor im Freien auf dem Friedhofsgelände stattfinden. Auch hier ist wie in der Halle auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu achten.