freizeit

Outdoorpark Miesau - Interessenten gesucht!

Outdoor- und freizeitpark Miesau

Unverbindliche Interessenbekundung

In der Ortsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau besteht mit einer Vielzahl an Freizeitangeboten großes touristisches Potenzial, welches heute überwiegend von Tages- und Kurzzeittouristen genutzt wird.

Im Nordwesten des Ortsteils Miesau befindet sich das Naherholungs- und Freizeitzentrum der Ortsgemeinde. Hier bestehen neben einem Campingplatz und einem Waldwarmfreibad, ein Angelweiher sowie ein Reiterhof. Besonders das Waldwarmfreibad wird im Sommer stark frequentiert. 

Die Flächen rund um den Campingplatz sowie der Campingplatz selbst bieten vielfältige Möglichkeiten für weitere, Angebote in den Bereichen Beherbergung, Naherholung, Sport und Freizeit. 

Die Ortsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau beabsichtigt daher den Campingplatz inklusive der umliegenden Flächen zu entwickeln, um damit überregionale Besucher, Urlauber und Tagestouristen anzuziehen. Insgesamt steht eine Entwicklungsfläche von ca. 10,4 ha zur Verfügung.

Bei dem „Outdoor- und Freizeitpark Miesau“ handelt es sich um einen hochinteressanten Investitionsstandort – gerade für Sie!

Mit diesem Aufruf werden von der Ortsgemeinde Projektentwickler gesucht, die ihr grundsätzliches Interesse am „Outdoor- und Freizeitpark Miesau“ bekunden. Sollten Sie an der Entwicklung der Fläche interessiert sein, teilen Sie dies bitte bis

spätestens 15. November 2021

unter Vorlage nachfolgender Unterlagen mit:

  • Erläuterung eines Nutzungskonzeptes auf max. zwei DIN A4-Seiten mit Beschreibung der Besonderheiten und der Betreiberstruktur;
  •   Lageplan (M 1:1.000) mit Erschließung, Pläne/Skizzen zur Architektur von Gebäude/Fassaden,     Freiflächengestaltungsplan;
  •  Angabe des vorgesehenen Realisierungszeitraumes, Inbetriebnahme;
  • Gebot der Höhe des Kaufpreises, Vorschlag zur Sicherung der Nachnutzung bei Scheitern des Konzeptes (Bürgschaft, etc.);
  •  Persönliche Angaben des Bewerbers;
  •  Nachweis der fachlichen Kompetenz (Referenzen).

Bitte geben Sie Ihre Unterlagen sowohl in Papierform als auch in digitaler Form (pdf) ab.

Nähere Einzelheiten können Sie der Projektskizze entnehmen. Weitere Unterlagen, wie Katasterunterlagen, Luftbilder usw, die Sie für Ihre Interessensbekundung benötigen stellen wir Ihnen gerne per Link bereit. Bitte schreiben Sie hierfür eine E-Mail an Frau Barbara Käufling unter: barbara.kaeufling@vgbm.de.

Die Ortsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau behält sich vor, mit denjenigen Bewerbern, die eine besonders überzeugende Interessenbekundung abgeben und die eine optimale Realisierung des Gesamtprojektes erwarten lassen, weitere Gespräche zu führen.

Bezüglich des weiteren Verfahrens ist demnach folgender Ablauf vorgesehen:

Stufe 1: Interessenbekundung; anschließend Sichtung / Bewertung der Bewerbungsunterlagen;

Stufe 2: Persönliches Gespräch mit den besten Bewerbern, evtl. Aufforderung zur Konkretisierung der
              Unterlagen;

Stufe 3: Abgabe konkretisierter Unterlagen; Auswahlverfahren.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Interessenbekundungsverfahren nicht um ein Verfahren gemäß LHO oder eine Ausschreibung im Sinne der LHO handelt. Rechtliche Forderungen oder Ansprüche auf Beteiligung am nachfolgenden Auswahlverfahren oder auf finanzielle Begleichung der den Bewerbern entstehenden Kosten bestehen mit der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren nicht.

Über Ihr Interesse an einer Investition in unserer Ortsgemeinde würden wir uns sehr freuen.

Bruchmühlbach-Miesau, 02.09.2021

Rüdiger Franz

Ortsbürgermeister