Öffentlichkeitsarbeit

SWR zu Besuch in Elschbach

Die GLANSTRAße in Elschbach


In der Rubrik „Hierzuland“ sendet das SWR Fernsehen liebevolle und sehenswerte Ortsporträts. Ein Beitrag über die Glanstraße in Elschbach lief am 22. Juli, ab 18:45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“.

Elschbach liegt knapp 30 Kilometer westlich von Kaiserslautern und ist ein Ortsteil von Bruchmühlbach-Miesau. Rund 400 Menschen wohnen in dem Dorf, das viele und außergewöhnliche Traditionen pflegt und damit zu einem Anziehungspunkt für viele Menschen auch von weit außerhalb geworden ist.

Mitten im Ort, in einer Kurve der Glanstraße, findet sich ein Bauernhof, der seit vielen hundert Jahren in Familienbesitz ist. Der heutige Betrieb ist modern, doch eine alte Tradition pflegt die Seniorchefin - den Bauerngarten. Hier wächst alles, was die Familie zum Essen braucht. Im Dorfgemeinschaftshaus kann der Theaterverein endlich auch wieder nach dem Lockdown proben. Die Aufführungen sind nämlich weit über die Region hinaus ein Publikumsmagnet, der tausende Zuschauende anzieht. Kurz vor dem Ortsausgang, wo die Glanstraße beginnt, weist ein riesiger Eisenwikinger auf eine äußerst ungewöhnliche Traditionsveranstaltung hin, während der Besitzer des Hauses gerade für eine neue tierische Attraktion trainiert.