Rathaus Bruchmühlbach-Miesau

Landkreis Kaiserslautern wird Notinsel-Partner

Notinselstandorte in allen neun Verbandsgemeinden

Kinder erleben immer häufiger, dass der Schulweg zum Gefahrenweg wird und Angst und Gefahr zum Alltagsleben dazu gehören. Gefahren durch gleichaltrige und kriminelle Jugendliche, durch Diebe, Pädokriminelle und ausländerfeindliche Gruppen bedrohen die Kinder.

Die Stiftung Hänsel + Gretel hat 2002 das Projekt Notinsel initiiert und überträgt es seitdem bundesweit auf Städte, Gemeinden und Landkreise. Im Landkreis Kaiserslautern wurde nun der Notinsel-Standort Nr. 99 eingeweiht. Zahlreiche Partner haben sich in den neun Verbandsgemeinden gemeldet. Die Schirmherrschaft für das Projekt hat die erste Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt übernommen.

Kinder in Angst brauchen Schutz. Alle Geschäfte mit dem Notinsel-Zeichen an der Tür bieten Kindern Zuflucht. Beteiligte Geschäfte setzen darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und gegen potenzielle Täter. Neben den flächendeckend geplanten Anlaufstellen für Kinder im Landkreis Kaiserslautern hat die Notinsel vor allem auch eine wichtige Präventivfunktion.

Ab dem 22. April 2009 startet das Notinselangebot mit 122 Standorten in teilnehmenden Geschäften und Apotheken, Kreissparkassenfilialen sowie in Filialen der VR-Bank Westpfalz. Das einheitliches Notinselzeichen an der Tür kennzeichnet, dass hier ein Partner dieses Projektes zu finden ist. Damit signalisieren die Notinselpartner den Kindern ihre Hilfsbereitschaft und verpflichten sich selbst zum Hinsehen und Handeln in Notsituationen. Die Mitarbeiter erhalten eine Handlungsanweisung, die genau beschreibt was im Ernstfall zu tun ist.

"Das Projekt bietet nicht nur Zufluchtorte für Kinder, sondern regt auch die Diskussion zum Schutz unserer Kinder an", so Jerome Braun, Geschäftsführer Stiftung Hänsel + Gretel.

Lehrer, Erzieher und Eltern sollen motiviert werden, mit den Kindern über mögliche Gefahren zu sprechen und ihre Kinder vorzubereiten.

Durch die Partnerschaft mit dem Landkreises Kaiserslautern erweitert die Stiftung Hänsel + Gretel das Notinselprojekt um einen weiteren Landkreis. Der Standort ist ein weiterer Meilenstein zu einem bundesweit einheitlichen Zeichen für Kinderschutz und Zivilcourage.

Weitere Informationen: Stiftung Hänsel + Gretel, Jerome Braun, Tel. 0721/9431922, eMail: j.braun@haensel-gretel.de, Internet: www.notinsel.de.

Teilnehmende Geschäfte und Banken in der Verbandsgemeinde Bruchmühlbach-Miesau:
- Bäckerei Udo Schmidt, Bruchmühlbach und Lambsborn
- Der Kinderladen in Bruchmühlbach
- die Geschäftsstelle der VR Bank Landstuhl in Miesau
- die Geschäftsstellen der KSK Kaiserslautern in Bruchmühlbach und Miesau
- Martins Apotheke, Martinshöhe
- Moor Apotheke, Miesau
- Quelle, Post, Schreibwaren Günther Vollmer, Martinshöhe
- Salon Hirsch, Miesau
- Salon Utzinger, Bruchmühlbach
- Schreibwaren Fromm, Bruchmühlbach

  

Ihre Ansprechpartnerin:

Keine Mitarbeiter gefunden.